Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.
  • Home
  •  >  Lernen & Ausbildung
  •  >  Gute Vorsätze für das neue Schuljahr
  •  → 7 gute Vorsätze für das neue Schuljahr

7 gute Vorsätze für das neue Schuljahr

So klappt's endlich mit der Organisation!

Die Jahresübersicht mit Schularbeiten ist ausgeteilt, die Bücher sind eingebunden und auch die letzten Hefte wurden besorgt. Aber wie steht's mit der Motivation und den guten Vorsätzen? Nicht nur zu Silvester ist es sinnvoll, sich Gedanken über das kommende Jahr zu machen. #getsocial hat 7 gute Vorsätze fürs neue Schuljahr gesammelt, die vielleicht auch für dich passen:

1. Endlich mal pünktlich aufstehen

6 Uhr, 6.10 Uhr, 6.20 Uhr, 7.00 Uhr! Egal wie müde man ist, man schafft es immer auf dem Handy noch nach rechts zu swipen - auf Snooze. Vielleicht ist es dieses Jahr endlich Zeit für den Vorsatz, pünktlich aufzustehen oder mindestens nach dem 1. Mal Läuten.

2. Schultasche rechtzeitig packen

Die erste Stunde beginnt und dir fällt auf, dass der Zirkel nicht eingepackt ist, das Geo-Buch noch zu Hause liegt und du nicht mal an die Jause gedacht hast? Das kann nicht passieren, wenn du deine Schultasche in Ruhe am Tag vorher packst. Ganz ehrlich, das dauert vielleicht 10 Minuten, die Zeit hast du auf jeden Fall. Ist doch viel besser, als dann am nächsten Tag ohne all deine Sachen dazusitzen!

3. Weniger tratschen

In der gleichen Reihe wie du sitzt zufällig das lustigste Mädchen der Klasse und daneben der Typ, der einfach die geilsten Geschichten vom letzten Fest zu erzählen hat? Ablenkung ist da vorprogrammiert. Komisch nur, dass dich der Lehrer immer aufruft, wenn du gerade mitten in Fahrt bist. Wenn das auf dich zutrifft, solltest du überlegen, das Reden in die Pause zu verlagern. Einen Versuch ist es wert, zumindest mal für 2-3 Stunden am Tag.

4. Rechtzeitig lernen

Der Schulstoff ist mittlerweile einfach zu kompliziert und zu viel, um alles locker am Wochenende vor der Schularbeit zu lernen. Du solltest diesmal wirklich 2-3 Wochen vorher beginnen, vor allem bei Fächern, die dir nicht so liegen oder bei denen du einfach schlecht aufgepasst hast. Das ist auch gut für dich - so kannst du dir die zusätzliche Mitarbeitskontrolle oder den extra Test ersparen.

5. Gute Verhandlungen mit den Eltern

Was macht Eltern glücklich? Wenn ihre Kinder gute Noten schreiben! Verhandle doch die Belohnung für gute Schularbeiten oder Jahresnoten neu. Wenn du weißt, dass du am Ende für deine Leistung was bekommst, tust du dir beim Lernen gleich viel leichter.

6. Sinnvolle Freizeitbeschäftigungen

Stress hat jeder heutzutage und das immer und überall. Es ist wichtig die wenige Freizeit, die man hat, sinnvoll zu verbringen und Energie zu tanken. Das kannst du vor allem bei einem ehrenamtlichen Engagement. Wir haben einige Gründe, warum dir das im Leben weiterhelfen kann - lies einfach hier nach.

7. Nicht unterkriegen lassen

Das ist wohl der wichtigste Vorsatz für das kommende Schuljahr! Egal was passiert, lass dich nicht unterkriegen. Die Turnlehrerin nervt dich, andere Leute ver*****en dich, die Noten sind auch gerade nicht so prickelnd? Egal, du weißt, dass du super bist und niemand kann dir das Gegenteil erzählen!

Weiterlesen

Der Schulstress ist einfach zu viel für dich? Hier findest du Tipps, wie du damit umgehen kannst.

 

Das Gute an der Zentralmatura sind die lustigen Memes. Das sind die Best of Matura Memes 2018.

 

Zeitmanagement ist eines deiner größten Probleme. Diese Tools und Apps helfen dir beim Lernen!

Engagiere dich

Wir haben noch eine Idee für einen guten Vorsatz! Engagiere dich doch freiwillig im Jugendrotkreuz, das kannst du bei uns machen: www.get-social.at/mitmachen