Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.

Rasende Reporter

Jugendreporterausbildung in Eisenstadt

Während sich die Erwachsenen beim "Landestag des Roten Kreuzes Burgenland" in unterschiedlichen Vorträgen weiterbildeten, blieb auch die Jugend nicht untätig.

 

Einblicke in die Welt eines Reporters

Acht Jugendliche waren engagiert bei der Sache, reflektierten ihr eigenes Medien-Verhalten und konnten die erworbenen Fähigkeiten gleich am Nachmittag anwenden. Mit den Jugendreporterwesten hatten sie überall Zutritt und konnten sogar einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen interviewen.

Die Aufgabe der frisch ausgebildeten Journalisten war es, einen informativen Film über den Landestag zu erstellen. Beim anschließenden Festakt konnte sich jeder davon überzeugen, dass ihnen diese Aufgabe wirklich gut gelungen ist.

Leonies Fazit: "Die Jugendreporterausbildung war sehr interessant! Es war cool, die Welt aus Sicht eines Reporters zu sehen!"

 

Hier geht's zur Fotogalerie:

Mehr Infos

Ihr wollt mehr Infos zum Workshop oder wissen, wie dieser in eurem Bundesland stattfinden kann? Dann einfach eine kurze Nachricht an getsocial@roteskreuz.at schreiben. 

Wer kann mitmachen?

Jugendliche ab 14 Jahren, die bereits aktiv im Roten Kreuz oder Jugendrotkreuz sind. Also aus Jugendgruppen, Schulteams etc. und sich für das Thema Journalismus, Medien & Social Media interessieren und Spaß daran haben, über Aktivitäten zu berichten. 

Ausbildung

Was passiert bei der achtstündigen Jugendreporterausbildung?

Hier bekommst du einen Überblick!