Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.

Freiwilliges soziales Jahr

Reinschnuppern, mithelfen, sich selbst finden.

Für alle denen das mit dem Schulabschluss ein bisschen zu schnell gegangen ist, die noch keine wirkliche Zeit hatten sich Gedanken darüber zu machen was sie in ihrem Leben so machen wollen, die sich schon öfters gefragt haben ob eine soziale Arbeit wirklich etwas für einen ist oder aber das Rote Kreuz mal kennen lernen wollte. Für all jene ist das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) beim Österreichischen Roten Kreuz eine Möglichkeit. 

 

Seit dem 1. Oktober 2015 ist es möglich das FSJ im Roten Kreuz zu machen. Hier die wichtigen Fakten die ihr wissen solltet:

 

Wer kann sich engagieren?

  • Menschen ab 18 Jahren (in Ausnahmefällen ab 17), die physisch und psychisch belastbar sind und Interesse und Bereitschaft für ein soziales Engagement, aber keine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung im angestrebten Bereich haben.
  • Ein absolviertes Freiwilliges Sozialjahr kann auch den Zivildienst ersetzen.

 

Wo kannst Du Dich engagieren?

 

Du kannst Dich in den unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen des Roten Kreuzes in verschiedenen Bundesländern engagieren. Wir bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, wo Du Dich einbringen kannst: im Rettungsdienst, Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, mit älteren Menschen, Unterstützung von Menschen in sozialen Notlagen oder im Bereich Migration oder Flüchtlingsbetreuung.

 

Wie läuft ein FSJ ab?

  • Der Einsatz dauert zwischen 9 und 12 Monaten
  • 34 Einsatzstunden pro Woche
  • Die Ausbildung steht im Vordergrund, das umfangreiche Bildungsprogramm des Roten Kreuzes steht dir offen
  • Der Beginn ist in der Regel am 1.Oktober, teilweise gibt es jedoch unterschiedliche Beginnzeiten in den Bundesländern

 

Was bieten wir Dir?

  • 150 Stunden Ausbildung
  • Taschengeld: 240 Euro netto
  • Pensions-, Unfall- und Krankenversicherung
  • Wenn Du anspruchsberechtigt bist, kannst Du weiterhin Familienbeihilfe beziehenpädagogische Betreuung und BegleitungFreistellungstage entsprechend dem Urlaubsgesetz (bei 12 Einsatzmonaten 25 Freistellungstage, bei 10 Einsatzmonaten 21 Freistellungstage)
  • Absolvierst Du die Ausbildungen für den Rettungsdienst, erhältst Du eine staatlich anerkannte Berufsausbildung
  • Wenn Du unter 24 bist, kannst Du die günstige Jugendnetzkarte des jeweiligen Verkehrsverbundes in Anspruch nehmen
  • Die Zertifikate über die erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen gelten auch als Praxis-Nachweis für Bewerbungen

Infos & Kontakt

Burgenland:

Sandra Nestlinger | T: 02682 744 68

Kärnten:

T: 050 91 44 1066 | E: fsj@k.roteskreuz.at

Niederösterreich: 

Bianca Laufenthaler | T: 059 144 502 35

Oberösterreich:

Sandra Wiesinger | T: 0732 7644 511

Salzburg:

Horst Altinger | T: 0662 8144 103 20

Steiermark: 

Oliver Christandl | T: 050 144 533 217

Tirol:

Anna Ennemoser | T: 057 144 112

Vorarlberg: 

Regina de Pretis | T: 05 52 27 70 00 9049

Wien:

freiwilligessozialesjahr@w.roteskreuz.at

 

Sonst kannst Du dich auch an freiwillig@roteskreuz.at wenden.

 

>> Hier geht's zum Info-Folder

Rebeccas Geschichte

Der Pager piepst laut. Ein junges Mädchen mit Brille und langen, braunen Haaren unterbricht das Gespräch und schaut gespannt. "Jetzt geht's los"....

 

>>>Lies hier Rebeccas Geschichte