Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.

Blutspende

Tröpfchenweise Leben.

Rund acht Prozent unseres Körpergewichts sind Blut, im Kreislauf jedes Erwachsenen fließen fünf bis sieben Liter. Im Notfall kann schon ein Bruchteil davon Leben retten. Bei einer Blutspende werden zwar „nur“ rund 450 Milliliter Blut aus der Armvene entnommen, dennoch sollte der Spender mindestens 18 Jahre alt und gesundheitlich in Ordnung sein.

 

Die Blutspende rettet im Ernstfall das Leben eines Kranken oder Verletzten. Aber auch der Spender hat etwas davon. Neben einem Imbiss und dem Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, wird das Blut jedes Spenders in den Labors des Blutspendedienstes genau kontrolliert. Hat der Spender einen Mangel oder eine Krankheit, von der er noch nichts wusste, wird er vom Österreichischen Roten Kreuz darüber informiert.

 

Blutspenden rettet somit das Leben anderer UND das eigene! Bist du 18 Jahre alt, körperlich gesund und möchtest zum ersten Mal Blut spenden? Dann ist der Artikel „Hallo lieber Erstspender!“ das Richtige für dich.

Premiere

Tut das weh? Muss man Angst haben? und was passiert da eigentlich ganz genau? Alles Wichtige rund um das erste Mal Blutspenden findest du hier.

Was stimmt nicht?

Es kann immer mal sein, dass man vom Blutspenden ausgeschlossen wird, z. B. wenn man ein neues Tattoo hat oder aber eine Impfung hinter sich hat. Alle aktuellen Ausschlussgründe findest du hier.

Wiener.Blut

Mehr Infos zum Thema Blutspenden und Geschichten von Spendern selbst wie auch einen Live-Ticker zu den bereits abgegebenen Spenden findest Du auf wiener.blut.at :)