Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.
  • Home
  •  >  Gesundheit
  •  >  Mobbing
  •  → Anonym, beleidigend – und strafbar

Anonym, beleidigend – und strafbar

Mobbing: Erkennen, reagieren und Beweise sammeln!

Mädchen lachen über einen Smartphone-Eintrag. Anderes Mädchen steht im Vordergrund

Mobbing betrifft nach wie vor immer noch fast jeden fünften Jugendlichen in Österreich. Dabei ist es egal ob es um Kommentare im Gang an der Schule ist, das Getuschle hinter dem Rücken oder das verschicken unerwünschter Nachrichten an die Person. In jedem Fall führt Mobbing dazu, dass sich junge Menschen einsam fühlen und immer mehr zurückziehen und genau das ist das gefährliche daran. 

 

Nicole bekommt mindestens fünf unerwünschte SMS am Tag. In den Nachrichten wird sie mit den wüstesten Schimpfworten betitelt und persönlich beleidigt. „Pass nur auf, wenn ich dich einmal allein erwische ...“, steht in einer der jüngsten SMS geschrieben. Wer sie ihr schickt, weiß sie nicht. Die Nummer ist nicht registriert und gehört wahrscheinlich zu einem Wertkartenhandy. Ihre eigene Nummer hat Nicole bereits zweimal gewechselt. Ohne Erfolg. Derjenige, der ihr offenbar Angst machen will, kennt auch die neuen Nummern.

Seit Nicole diese massiven Drohungen erhält, hat sie sich verändert. Sie geht nicht mehr gerne raus, verbringt die meiste Zeit in ihrem Zimmer. Wenn ihr Handy klingelt, zuckt sie zusammen. Ihr Facebook-Profil hat Nicole gelöscht, nachdem sie eine persönliche Nachricht mit wirrem Inhalt bekommen hat.

 

Feige Attacke aus dem Verborgenen

Der Peiniger muss aus dem eigenen Umfeld kommen, da ist sich Nicole sicher. Aber wer kann es sein? Wer hasst sie so sehr? Nicole kann sich nicht vorstellen, wer ihr so etwas antut. Ihre Schulnoten sind, seitdem das alles angefangen hat, schlechter geworden. Sie fühlt sich hilflos und schläft keine Nacht mehr durch.

Nicoles Mutter war sogar schon bei der Polizei. Die hat ihr geraten, alle Beweise zu sichern, nicht auf die Angriffe zu reagieren und ruhig zu bleiben. Auch ihre Lehrer hat Nicole bereits um Hilfe gebeten. Sie stehen ihr bei, wirklich helfen können sie ihr aber nicht.

 

Was tun gegen Mobbing? 

Die Täter von Mobbing, auch Bullying, Stalking oder Grooming genannt, sind schwer zu fassen. Aber: Mobbing ist strafbar! Was jeder einzelne dagegen tun kann? Die Augen offen halten. Zum einen sich immer wieder selbst fragen ob das eigene Verhalten vielleicht jemand anderem schadet, aber vor allem auch darauf achten ob jemand in deinem Umfeld davon betroffen ist. Wenn ja versuch Hilfe anzubieten oder zu vermitteln und zeig der Person, dass sie damit nicht alleine ist. 

time4friends

Fühlst du dich nicht ernst genommen? Wirst du als Mädchen oder Junge in eine Rolle gezwängt, die dir nicht passt? Traust du dich nicht deinen Weg so zu gehen, wie du das möchtest?

Du brauchst jemanden zum Reden, aber keiner ist da? Dann melde dich bei time4friends – Wir sind für dich täglich von 18 bis 22 Uhr unter 0800 700 144 erreichbar.

 

Natürlich kannst du uns auch per WhatsApp kontaktieren unter +43 664 1070 144.

Du erreichst unsere Freundschaftshotline kostenlos und bleibst anonym. Jederzeit auch online.

Mehr Infos

Alls über das Thema Cyber-Mobbing und wie man sich davor schützen kann. Mehr