Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.
  • Home
  •  >  Mitsprache
  •  >  Kinderrechte
  •  → 25 Jahre Kinderrechte

25 Jahre Kinderrechte

Von fähigen Eltern, einer 35-Stunden Woche und dem Wunsch nach einer gewaltfreien Zukunft.

Der Weltkindertag ("Universal Children's Day") wird weltweit an unterschiedlichen Tagen, jedoch in fast allen Ländern der Erde, gefeiert. Ein Tag, an dem Erwachsene daran erinnert werden, dass viele Kinder und Jugendliche unwürdig leben müssen. Gründe dafür gibt es genug: Jedem zweiten der rund 2,2 Milliarden Kindern auf der Erde fehlt es an grundlegenden Dingen: Sie haben nicht genug Nahrung, kein sauberes Wasser, keine medizinische Hilfe, keine Schulbildung und kein Dach über dem Kopf. Dazu leiden "schätzungsweise eine Milliarde Kinder unter bewaffneten Konflikten", weiß Kristin Barstad, die beim Internationalen Roten Kreuz den Bereich "Kinder im Krieg" betreut. Hunderttausende Kinder werden in einigen Ländern als Kindersoldaten zum Morden gezwungen und so zu traumatisierten Opfern.

 

Kinder- und Jugendrecht

Auch in Österreich sind Kinder- und Jugendrechte ein großes Thema. 2011 wurde im Nationalrat das Bundesverfassungsgesetz über die Rechte der Kinder beschlossen. Demnach steht das Kindeswohl an erster Stelle. Zudem müssen die Meinung von Kindern und jungen Erwachsenen respektiert und ihre Rechte eingehalten werden.

 

Auch im Roten Kreuz stehen die Rechte von Kindern und Jugendlichen an oberster Stelle. Denn „Kinder und Jugendliche brauchen Schutz und Unterstützung. Es ist die Aufgabe von uns allen, diesen Schutz zu bieten und sie in ihrer Entwicklung zu fördern“, sagt Renate Hauser, Generalsekretärin des Österreichischen Jugendrotkreuzes. Mehr zu den Forderungen kannst Du in der Kindercharta und Jugendcharta nachlesen.

Kinderrechte in Bildern

Sauberes Trinkwasser ist für Millionen Kinder ein Luxus und zugleich die Basis für ihre Gesundheit.
©Daniel Cima / American Red Cross
Gesundheit schon für die Kleinsten: Ein Masern-Impfprogramm schützt die Kinder in Sri Lanka.
©Daniel Cima / American Red Cross
Kinder haben ein Recht auf Schutz: Zehntausende Kinder werden als Kindersoldaten zur Beteiligung an bewaffneten Konflikten gezwungen. Unter anderem im Kongo, in Nepal, in Sri Lanka werden sie so zu traumatisierten Opfern der Gewalt.
©Daniel Cima / American Red Cross
Das Recht auf sauberes Wasser: Wasserknappheit betrifft in Asien vier von zehn Menschen. Jedes fünfte Kind stirbt an den Folgen verschmutzten Trinkwassers.
©Daniel Cima / American Red Cross
Das Recht auf körperliche und seelische Gesundheit: In Sri Lanka unterhält das Rote Kreuz psycho-soziale Programme.
©Daniel Cima / American Red Cross
Das Recht auf Kindheit: Das Rotkreuz-Netzwerk betreibt überall auf der Welt Waisenhäuser, Jugendzentren, Schulen, Kinderspitäler und psycho-soziale Programme.
©Daniel Cima / American Red Cross
Tayyab hat das Erdbeben im Oktober 2005 verletzt überlebt. Im Al-Shifa-Hospital versorgt der Pakistanische Rote Halbmond seit dem Beben jährlich hunderte Menschen.
©Till Mayer / International Federation of Red Cross
Jugendarbeit nach dem Erdbeben in der Kashmir-Region: Mädchen treffen sich in vom Roten Kreuz eingerichteten Sozialzentren.
©Arzu Ozsoy / International Federation of Red Cross
Hunger: Tausende afrikanische Haushalte werden von Frauen geführt. Sie füttern HIV/AIDS-Waisen, ältere und kranke Menschen durch. Und haben die größten Schwierigkeiten mit der Nahrungsmittelknappheit im südlichen Afrika.
©Bo Mathisen / IFRC
Das Recht auf Familie: Im Jahr 2008 vereinigte das Rote Kreuz über 800 Kinder, darunter 112 demobilisierte Kindersoldaten, wieder mit ihren Familien.
©Bo Mathisen / IFRC
Kinder haben ein Recht auf Gesundheitsversorgung. Das Rote Kreuz führt in vielen Entwicklungsländern Impfkampagnen durch.
©IFRC
Gesundheit in einem zerstörten Land: Im Irak renoviert und betreibt das Rote Kreuz 140 medizinische Zentren.
©IFRC

Kinder- & Jugendcharta

Hier findest Du die Kindercharta des Österreichischen Jugendrotkreuzes

 

Auch Jugendliche haben Rechte und fordern diese ein, hier findest Du mehr über die 10 Punkte der Jugendcharta.

Jetzt selbst aktiv werden!

Du willst dich beim Roten kreuz engagieren und anderen mit deiner Zeit helfen? Dann bist Du bei uns genau richtig. Erfahre hier mehr über die Kinder & Jugendgruppen im Roten Kreuz und werde Teil der weltweiten Rotkreuz-Familie!! Mehr