Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.
  • Home
  •  >  Migration
  •  >  Youth on the Run
  •  → Youth on the Run

Youth on the Run

Wie fühlt man sich in der Haut eines Flüchtlings

Du fragst dich wie es sich anfühlt auf der Flucht zu sein? Du kennst Menschen in deinem Umfeld mit einem Fluchthintergrund? Der Umgang fällt manchmal schwer und du hast dir bereits öfter überlegt, was den Menschen wohl in der Vergangenheit passiert ist? Trotzdem fällt es schwer, so richtig zu verstehen, warum sie sich manchmal anders verhalten?

 

Im Rahmen des 24-stündigen Rollenspiels "Youth on the Run" besteht die Möglichkeit, am eigenen Leib zu erfahren, was es heißt, auf der Flucht zu sein. Angefangen von organisatorischen Hürden, bis hin zu persönlichen Grenzen, die man erreicht oder der Tatsache, dass man nicht mehr weiß, wem man vertrauen kann. Das alles ist Teil des Rollenspiels und Teil einer ganz besonderen Erfahrung. Finde mit uns heraus, wie es sich anfühlt, seine Heimat verlassen zu müssen und mach eine Selbsterfahrung, die dich selbst verändern wird. 

 

Und hier gehts zur Anmeldung für Youth on the Run

Rollenspiel, was ist das?

Für 24 Stunden steckst du in der Haut eines Flüchtlings, du schlüpfst also in eine Rolle. In diese Rolle fühlst du dich ein, nimmst eine neue Lebensgeschichte an und versucht in dieser Rolle zu agieren. Im Laufe des "Runs" begegnest du dann anderen Personen, die ebenfalls eine bestimmte Rolle darstellen, die dich auf deinem Weg begleitet. Wie sehr du von dieser Erfahrung profitierst, hängt stark davon ab wie sehr du dich darauf einlässt in deiner Rolle zu sein. Mehr zum Thema Rollenspiel an sich findest du HIER.

Ist das was für dich?

Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK) /Libanesisches Rotes Kreuz / Samiha Al Chaar

Youth on the Run ist sicher eine sehr intensive Erfahrung, man wird durchaus gefordert und an seine Grenzen herangeführt. So hat man die Möglichkeit emotional und physisch zu erleben, was es heißt, auf der Flucht zu sein. Trotzdem zielt das Rollenspiel vor allem darauf ab, dass jeder dieses beenden kann um das gesamte Erlebnis durchzuspielen. 

Im Rahmen des gesamten Spiels sind erfahrene Instruktoren involviert, die ein Auge darauf haben, dass es allen Teilnehmern gut geht und niemand überfordert wird. Auch in der gemeinsamen Reflexion am Ende des Spiels gibt es genug Möglichkeiten das Erlebte aufzuarbeiten. 

Wenn du dich also darauf einlassen kannst für 24 Stunden eine andere Person zu werden und eine ganz neue Erfahrung zu machen - freuen wir uns sehr auf deine Teilnahme!

 

Es gibt heute ungefähr 60.000.000 Menschen auf der Welt, die gezwungen sind ihre Heimat zu verlassen, um vor Krieg, Gewalt oder Verfolgung zu flüchten. Mit Youth on the Run erhältst du zumindest einen oberflächlichen Einblick in den möglichen Lebensalltag von Menschen auf der Flucht und vielleicht gewinnst du dadurch eine neue Perspektive.

Zum Anmeldeformular

>> Die Anmeldung für den Youth on the Run 2019 wird noch freigeschalten

 

Du studierst an der UMIT und möchtest dich für den Run anmelden?

>> Hier geht's zur Anmeldung (NUR für UMIT-Studenten)

Facts zum Run 2019

Termin

19. - 20. Oktober 2019

 

Ort

Laubegg, Steiermark

(Ortswechsel sind vorbehalten, nähere Informationen erhältst du gerne via E-Mail)

 

Unkostenbeitrag

EUR 50,- (für Unterkunft, Verpflegung, Materialien, Trainer/innen - Ermäßigung ist in begründeten Fällen möglich)

 

Teilnehmer

Junge Menschen im Alter von 18 - 30 Jahren (Ausnahmen sind nach Rücksprache möglich)

 

Anmeldung

Wird noch freigeschalten, stay tuned!

Zum Reinhören

In der letzten Folge des #getsocial Podcasts kannst du dir einige Erfahrungsberichte von ehemaligen Teilnehmern anhören.

Mit Unterstützung von