Diese Seite unterstützt weder den Internet Explorer 7, noch den Kompatibilitätsmodus in höheren Versionen des Internet Explorers (IE8, IE9, IE10). Um den Kompatibilitätsmodus abzustellen informieren Sie sich bitte hier oder laden Sie am Besten einen neuen Browser.
  • Home
  •  >  Identität
  •  >  Youtuber und Selbstwert
  •  → Selbstwert-Boost

Selbstwert-Boost

Diese YoutuberInnen wollen, dass du du selbst bist.

Youtube ist nicht nur voller Make-Up-Tutorials oder Let's Plays. Youtube kann dir auch dabei helfen, zu deiner Individualität zu stehen. Wir haben nach YoutuberInnen mit positiver Message gesucht - von Gender Equality über LGBT-Akzeptanz bis Body Positive. Manche YoutuberInnen werden häufig dafür kritisiert, veraltete Vorstellungen zu vermitteln und so viele der Zuschauer zu verunsichern. Solche Aussagen schließen nämlich oft "Anderssein" aus, vermutlich weil es so mehr Klicks bringt.

 

Wenn dir ein Youtuber allerdings das Gefühl gibt, du seist nicht "richtig", solltest du ihn sofort deabonnieren. Stattdessen kannst du dich bei den Videos von YoutuberInnen mit einer positiven Attitude in deiner Haut wohlfühlen. Dabei müssen diese gar keine direkte Message verbreiten, sondern einfach nur zeigen, wie sie Selbstzweifel übergehen und zu mehr Selbstbewusstsein gefunden haben. Ein paar der Youtube-Vorbilder - von Gender Identity bis Body Positive - findest du hier.

Learning to be fearless

Die US-Amerikanerin Alexandra Thomas  ist nicht nur Beauty-Vloggerin, die für ihre Follower allerlei neue Make-Up- und Reinigungsprodukte testet. In ihren Video geht es sehr häufig darum, wie man Selbstbewusstsein findet, auch wenn man nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht. Neben ihrem Blog arbeitet sie auch mit Magazinen wie Refinery 29 zusammen, um sich für ein realistischeres Körperbild in den Medien einzusetzen. Im Video "Confidence after gaining weight" zum Beispiel berichtet sie davon, wie schwierig es ist, nicht an Selbstwertgefühl einzubüßen, wenn man zugenommen hat und klagt den gesellschaftlichen Druck an, man müsse sofort wieder abnehmen.

Alex Bertie

"The Quest to Alex' Beard" - so nannte Alex Bertie die Playlist zu seinen ersten Youtube-Videos, in denen er seine Transgender-Transformation dokumentiert. Weil er so offen mit seiner Geschlechtsumwandlung und den dazugehörigen Struggles umgeht, ist er mittlerweile einer der bekanntesten Gender Identity Youtuber in Großbritannien. In einem seiner Videos sagt er ganz ehrlich: "Viele Leute wissen nicht, mit welcher Sexualität ich mich zur Zeit identifiziere. Ich weiß es ja selbst nicht so recht". Heute identifiziert sich Alex als pansexuell und zeigt sich auch auf Youtube gern zusammen mit seinem Freund Jake. In einem der gemeinsamen Videos geht es zum Beispiel um PDA (public display of affection) als Transgender-Pärchen.

Madeyewlook

Alexys Fleming ist eigentlich mit ihrem Body-Painting von Game-Figuren oder Popkultur-Motiven bekannt geworden. Sie macht aber auch aus ihrer Diabetes-Erkrankung kein Geheimnis und hat eine ganze Playlist mit Videos über ihren Insulin-Alltag erstellt und sich sogar eine graue Schleife - ein Zeichen für die Krankheit - auf die Hüfte tätowieren lassen. In einem dieser Videos bemalt sie sich selbst mit einem Spritzen-Motiv, während sie über ihre Zeit gleich nach der Diagnose berichtet. Vor allem im November, dem Diabetes-Awareness-Monat, postet sie viele Videos zum Thema. Dabei bleibt Lexy immer positiv und macht hauptsächlich Videos, in denen sie Witze über die Krankheit macht, wie bei "Things Diabetics Say".

Tyler Oakley

Tyler Oakley ist einer der bekanntesten Youtuber der USA und hat sogar seine eigene Talkshow bei Ellen Degeneres. Er selbst ist offen homosexuell und thematisiert oft Toleranz in seinen Videos. Für die LGBT-Community ist er mittlerweile schon zum großen Vorbild geworden. So sehr, dass ihn Fans schon dazu überreden wollen, in die Politik zu gehen. Viele seiner Follower geben an, sich durch ihn wohler mit ihrem Coming-Out zu fühlen. Er beantwortet zudem Fragen seiner User, die sich auch darum drehen, wie sie mit Anfeindungen umgehen sollen oder wie sie sich sicherer fühlen können, ihre Ansichten zu vertreten.

Laci Green

"WHY I'M A...FEMINIST *gasp*" heißt das meist geklickteste Video von Laci Green. Darin gibt sie über 50 Gründe an, warum es wichtig ist, für Gender Equality zu kämpfen. Gegen die Hater-Kommentare kann Laci gut ankommen - sie traut sich trotzdem, auf ihren Kanal über Sex- und Gender-Themen zu reden. Ihre Videos sollen die verstaubte Sexualkunde in der Schule ersetzen. Und so räumt Laci mit Sex-Mythen auf und erklärt, wie Einvernehmen aussehen muss und dass man zum Beispiel auch mit Behinderung Spaß an Sex haben kann. Laci dreht aber auch Body Positive Videos wie "HAPPY BOOBIE GUIDE!". Ein positiver Kanal in allen Richtungen. Auch wenn sie momentan eine Pause einlegt, um einen Doktorabschluss zu machen, sind ihre über 100 Sex-Education-Videos noch online.

Weiterlesen

Wie sieht es unter unseren beliebten Stars eigentlich so mit ihrer sozialen Ader aus? Finde heraus, wer ein echte humanitäres Vorbild ist >>>Weiterlesen

 

Vorbild vs. Fake - was wirklich hinter schönen Gesichtern, straffen Hintern und dem schönsten Lächeln steckt. >>> Weiterlesen

 

Sich zu outen ist nicht leicht, es braucht viel Mut, Geduld und gute Freunde. Aber auch wenn es jetzt schwer ist: Es wird besser >>> Weiterlesen 

time4friends

Fühlst du dich nicht ernst genommen? Wirst du als Mädchen oder Junge in eine Rolle gezwängt, die dir nicht passt? Traust du dich nicht deinen Weg so zu gehen, wie du das möchtest?

Du brauchst jemanden zum Reden, aber keiner ist da? Dann melde dich bei time4friends – Wir sind für dich täglich von 18 bis 22 Uhr unter 0800 700 144 erreichbar.

 

Natürlich kannst du uns auch per WhatsApp kontaktieren unter +43 664 1070 144.

Du erreichst unsere Freundschaftshotline kostenlos und bleibst anonym. Jederzeit auch online.